Gemeinsam Leben…Anders Wohnen…Nachbarschaftsprojekte…

Nachbarschaftliches Wohnen im Wendland

In Gemeinschaft leben und sich gegenseitig helfen, das ist besonders für viele Singles und Paare eine attraktive Vorstellung.
Die Anonymität größerer Wohneinheiten lässt jedoch wenig Raum für gemeinsame Aktivitäten. Klassische Landhäuser sind zu groß oder nicht finanzierbar.
So ist die die Einsamkeit häufig vorprogrammiert, besonders im fortgeschrittenen Alter. Aber auch viele junge Menschen wünschen sich mehr Kontakte in direkter Nachbarschaft.
Im norddeutschen Raum gibt es hierzu viele Wohnprojekte. Bei einigen Projekten sind die zukünftigen Bewohner bereits zu Beginn der Bauzeit mit in die Planung involviert und können so Ihre Vorstellungen von Anfang an mit einbringen.
Wer sich für diese Wohnform interessiert, kann sich ausführlich informieren unter
http://www.wohnprojekte-portal.de/
Auch können sich  Interessierte dort bereits realisierte oder geplante Vorhaben oder Projekte ansehen.

Wohnprojekt Lübelner Mühle:

Historisches Mühlenanwesen
Historisches Mühlenanwesen

Am Ostrand der Lüneburger Heide, in der „Republik Freies Wendland“ gibt es ein besonderes Wohnprojekt.

Eingebettet in ein gut erhaltenes Rundlingsdorf liegt ein historisches Mühlenanwesens aus dem 17.-19. Jahrhundert.
Dieses Anwesen beherbergt 5 Wohneinheiten (Eigentumswohnungen) und wurde 2013 unter Denkmalschutzauflagen aufwändig saniert. Der Charme vergangener Zeiten ist dabei spürbar.

Das Wendland ist für viele Berliner Intellektuelle sowie Aussteiger, Künstler und  Politiker zu einer neuen Heimat geworden. Aber auch Hamburger genießen dieses einzigartige Wendland-Gefühl: Eine Mischung aus Gemeinschaft, Spaß, intellektuellem Austausch und Rebellion.  Wer nicht weiß, wovon hier die Rede ist, sollte einmal die kulturelle Landpartie besuchen, die alljährlich zwischen Himmelfahrt und Pfingsten im Wendland stattfindet. Einsamkeit hat hier keinen Platz, wo Gemeinschaft und das „Wir“ so groß geschrieben wird.